T39 Christina (Ingrid), Servicegranate, T39, Zimmer 33
Naja, ganz allgemein denke ich, dass die meisten DLs - selbst die, die trotz Corona in Deutschland geblieben sind - aktuell in der Heimat weilen.
So weit ich weiß, feiert man Weihnachten in Osteuropa ohnehin erst Anfang Januar, und die Latinas sind traditionell über die Feiertage - und einige Zeit darüber hinaus - in der Heimat.
Regelmäßig Kontakt habe ich nur noch zu einer, und die schickt mir regelmäßig Strandbilder von der Dom Rep.

Ich schätze mal, dass ich/wir vor Anfang Februar nicht mit einer größeren Rückkehrwelle rechnen müssen.

Leider - aber vielleicht sind die Corona-Regeln dann schon wieder etwas gemildert.

Warten wir's ab, wir haben eh keinen Einfluss darauf (weder was die Regeln, noch den Urlaub der DLs angeht).

Gruß
Bart
Sex ist eine reine Kopfsache, Schatz.
Ok, dann mach schon mal den Mund auf!
Zitieren
Es bedanken sich: michelinho60,yogi117,Calme2
Wenn sie wieder auftaucht, kann hier gerne berichtet werden. Danke.
Zitieren
Zunächst hoffe ich, dass ich hier im richtigen thread bin. An ihrer Tür steht Cristina. Aber da auch ich hier schon berichtet habe, mache ich an dieser Stelle weiter.
Nun, Cristina ist wieder da. Was habe ich sie vermisst. Trotz tief sitzender Kappe und Maske erkannte sie mich sogleich. Ihre Freude war unverkennbar.
Habe mir zuerst eine Massage gegönnt. Das macht sie wirklich klasse.
Nach dem Umdrehen gab es ein Küsschen. Und ihre schwabbelnden Brüste in meinem Gesicht. Es soll Menschen geben die hängende Brüste unästhetisch finden, aber das was in meinem Gesicht schwabbelte, das fand ich richtig klasse.
Während des Blaskonzerts konnte ich schön ihre Muschi streicheln. Dabei wurde sie flugs sehr feucht.
Cristina wusste wie sie mich zum Höhepunkt führen konnte.
Danach noch ein wenig kuscheln und plauschen.
Ich habe sie wirklich vermisst. Heute zeigte sich warum und wieso. Cristinas Rückkehr ist für mich die beste Nachricht.
Zitieren
Es bedanken sich: Marc Aurel,Tenderly Trust
Preis und Dauer?
Zitieren
Für die halbe Stunde 50 Euronen.....
Zitieren
Es bedanken sich: Tenderly Trust
Stuart: ich verwende keine Stoppuhr. Nach meinem Abschluss hatte ich noch ein paar Minuten. Das war dann die Kuscheleineit. Auch das schätze ich an Cristina. Sie ist ebsolut korrekt. Jedenfalls habe ich das stets so bei ihr erlebt.
Zitieren
Es bedanken sich: Tenderly Trust
Am frühen Abend bin ich durch das BHV geschlendert um etwas Druck abzulassen.
So bin ich in der T39 gelandet, die Tür von Monika war leider zu, ich wollte mir mal anschauen weshalb sie hier im Forum so gefeiert wird. 

Naja weiter geht die Reise, etwas weiter oben im Haus erwartet mich ein Sonnenschein namens Christina. Eine Hübsche Latina Milf, wahrscheinlich Anfang 40, sie sagte mir sie kommt aus der Dom Rep. Ein schönes Gesicht und ein ordentliches Sitzkissen, dazu gepflegte Hände und Füße, lackiert wie ein Regenbogen, somit genau mein Typ. Sie hat große Titten und etwas Bauch Brakelamp

Aufgerufen für BFA hat sie 25 Euro für 20 Minuten, für deutlich weniger habe ich leider schon mal deutlich mehr bezahlt, also rein in die Olga. 50€ habe ich ihr gegeben, 25€ gibt sie mir zurück, die 20€ nehme ich und die anderen 5€ darf sie behalten.


Dann folgte Hände waschen und entkleiden, sie fragt spielen? Ich sage ja spielen, dann fängt sie an mich zu streicheln und meine Brustwarzen mit ihrer Zunge zu verwöhnen. Ich frage sie ob sie keinen Schwanz mit ihren Füßen massieren kann und sie fragt mit oder ohne Öl, dann Öl drauf und schön meinen Lörres massieren lassen. Ich habe gestoppt bevor ich komme, ich bin ja schließlich auch wegen ihrem Monster Arsch eingetreten. Dann hat sie mich kurz gewaschen, Gummi drauf Gebläse 10/10 und Wechsel in Doggy, wo ich schlussendlich das Gummi fülle.

Fazit
Optik 7/10
Service 9/10
Wiederholung 80%
Zitieren
Es bedanken sich: memphis,Cyper,Marc Aurel,michelinho60,Frau_Gloer
War auch bei ihr diese Woche. 25 Euro für 20 Minuten
Hat ein hübsches Gesicht, schlaffe Titten und von Schwangerschaft gebeutelten Bauch. Während des Waschens war sie noch am Telefon mit ihrem Mann und Kind.
Service war eher professionell mit FM, Titten küssen erlaubt, aber scheint sehr empfindlich zu sein. Nach Missio in Doggy abgeschlossen.

Fazit: Keine Wiederholung, denselben Service bekomme ich auch bei jüngeren und hübscheren.
Zitieren
Es bedanken sich: Frau_Gloer
Im Laufe der Woche war ich mal wieder bei Cristina zu Gast. Um das gleich vorweg zu nehmen, es war famos. Noch immer bin ich von diesem Besuch ganz beseelt.
Mich verschlug es nach langer Zeit wieder einmal nach Frankfurt. Ein Besuch bei dieser Gelegenheit war beabsichtigt. Da an dem besagten Tag jedoch fast alles schief lief was schief gehen kann, zweifelte ich zwischenzeitlich an meinem Vorhaben.
Nach dem Einchecken bin ich direkt zu ihr hoch. Sie stand bereits an der Tür. Vermutlich aus Langeweile. In den Straßen war kaum was los, im Haus noch viel weniger.
Als sie mich erblickte war ihre Freude unverkennbar.
Bei der Begrüßung stellte sie fest dass ich ordentlich durchgefroren war. Dabei sagte sie etwas von Erkältung. Ich erklärte ihr das mir das eher auf den Rücken schlägt. Sie berichtete mir von ihren Rückenschmerzen. Ich sei gekommen damit sie sich um mich kümmert, stellte ich fest. Ob ich mich jetzt um sie kümmern müsse. Ich brauche mir keine Sorgen zu machen, sie würde sich um mich kümmern.
Um gleich vorab die Fronten zu klären übergab ich 50 Euronen. Ob ich noch etwas zurück wolle. Meine Versicherung es sei alles in Ordnung quittierte Cristina mit einem zufriedenen Lächeln.
Nach der Waschung begab ich mich in der Rückenlage aufs Bettchen. Sogleich bot sie mir ihre Brüste dar. Sie schwabbeln ordentlich, doch ich liebe solche schwabbelnden Titten im Gesicht. Noch dazu alles natural...
Es folgte ein herrliches, ausdauerndes Blaskonzert, wobei schön die Eier gekrault wurden. Später bezog sie meine Brustwarzen mit ein, was mich richtig geil machte. Das führte bei ihr zu Übermut. Es wurde immer fester gezwirbelt. Irgendwann wurde es unangenehm und schmerzhaft. Daher musste ich sie bremsen.
Bei ihren Spielchen positionierte sie sich derart dass ich ihre Muschi schön fingern konnte. Als ich zum Abschluss kam hatte ich dabei das Gefühl meine Hand in Muschisaft zu baden.
Nach der Säuberung wurde mein Schwanz mit Zewa garniert. Mit dem Hinweis dass dies bis morgen draufbleiben müsse wurse ich in die Bauchlage beordert. Es folgte eine ausgiebige und wohltuende Massage. Abschließend gab es noch ein paar feine Streicheleinheiten.
Das alles wurde zwischendurch immer wieder mit einem Liedchen untermalt. Und ich mag ihren Gesang.
Beim ankleiden plauderten wir ausgiebig. Dabei gelang es mir sie einige Male zu erheitern und zum Lachen zu bringen. Was ja bei den Damen generell von Vorteil ist.
Cristina ist noch bis 22. Dezember vor Ort. Mindestens ein Besuch ist währenddessen mindestens eingeplant.
Zitieren
Es bedanken sich: soundstor,bart,derbenno,Marc Aurel,Cronauer69
War wieder bei Cristina. In dieser Zeit verzichte ich auf Experimente. Alles in allem war das heute ein Abenteuer.
Ich meldete mich bei Cristina an. Wollte auf gut Glück zu ihr. Aber sie verklickerte mir dass dazu zwingend ein Test notwendig ist. Dazu bin ich zum Latino Palace. Dort hätte ich mich sogar boostern lassen können. Was ich dazu in den letzten Tagen unternommen habe ist eine Geschichte für sich. Aufgrund eines geplanten Umtrunks verzichtete ich. Vielleicht hole ich das morgen nach. Das Angebot gilt auch für den morgigen Tag.
Im Anschluss an den Test lernte ich erst einmal etwas über das Phänomen Zeit. Eine Viertelstunde warten auf das Testergebnis dauert viel viel länger als eine halbe Stunde bei Cristina.
Aber es kam noch härter. In der T39 war ich der vermeintlich einzige Gast. Aber es verweilte noch eine Gestalt in diesem Haus. Und diese Gestalt war bei Cristina. Weil ich mich angemeldet hatte klopfte ich an der verschlossen Tür. Das mache ich normalerweise nie. Sie sagte mir dann ich solle 10 Minuten warten. Diese 10 Minuten dauerten gefühlt eine Stunde. Ich lief die Treppen hoch und runter. Die Mädels gaben ihr bestes um mich zu locken. Es hat mir sicherlich keine Sympathiepunkte eingebracht weil ich den dargebotenen Reizen widerstand.
Irgendwann kam eine Nachricht von ihr. Ich verstand dass ich kommen kann. Dass es noch 10 Minuten dauert war für mich aufgrund des Gedudels nicht verständlich. Also klopfte ich erneut. Und wurde natürlich vertröstet.
Falls der Gast hier im Forum sein sollte entschuldige ich mich dafür hier in aller Form. Ein solches Verhalten ist für mich normalerweise ein Tabu. Aber ich dachte wirklich nicht daran dass Cristina Besuch hat.
Als ich endlich im ihrem Stäbchen war entschuldigte ich mich auch nochmals bei ihr. Doch sie war bestes gelaunt und entschuldigte sich für die Verzögerung.
Nach der Waschung packte sie meinen Schniedel und beschwerte sich dass sie ihn so lange nicht gesehen hat. Dann hatte ich ihre Brüste in meinem Gesicht und durfte sie ausgiebig küssen und lecken. Danach positionierte sich zwischen meine Beine und startete ein herrliches Blaskonzert. Dabei umspielten ihre Hände alle möglichen Körperteile. Einfach großartig.
Irgendwann sattelte sie auf und startete einen heißen Ritt. Aber aufgrund der vergessenen Tablette ließ trotz aller Bemühungen die Standfestigkeit nach..
Daraufhin setzte sie ihr Blaskonzert fort und finalisierte mit der Hand.
Anschließend wurde der Schniedel eingepackt und es folgte eine ausgiebige Massage.
Cristina ist noch bis 20. Dezember vor Ort. Dann geht es in die Heimat. Vor ihrer Abreise ist ein weiterer Besuch fest eingeplant.
Beim abschließenden Gespräch berichtete sie mir über die aktuelle schwierige Lage. Die Geschäfte laufen sehr sehr mau.
Nach dem Abschied von ihr kam mir im Treppenhaus einer entgegen. Zuerst wollte ich ihm nachgehen um zu sehen ob auch er bei Cristina einkehrt, habe dann aber doch darauf verzichtet.
Alles in allem kann ich Test und Impfung nur empfehlen. Cristina ist heiß. Vermutlich sind auch die anderen Mädels richtig motiviert.
Zitieren
Es bedanken sich: Snyder,Marc Aurel,bart,soundstor,Rocky Balboa,Tenderly Trust
Habe Cristina, wie versprochen, vor Weihnachten und vor ihrer Abreise nochmal besucht. Es war ein ausführlicher Besuch. Letztendlich gar eines der besten Ergebnisse in diesem Jahr.
Ich kenne Cristina eigentlich nur mit guter Laune. Vermutlich war ich ihr letzter Gast in diesem Jahr. Die Aussicht auf den Besuch in der Heimat, das Wiedersehen mit der Familie steigerte ihre Laune ungemein. Dazu noch Termine bei Maniküre und Pediküre am Nachmittag. Auch darauf freute sie sich sehr.
Ihre fröhliche Stimmung kam mir trefflich zugute.
Nach dem auskleiden und der Waschung führte sie mich aufs Bett und hielt mir ihre Brüste ins Gesicht sodass ich sie schön küssen und lecken konnte. Nach einer Weile folgte ein herrliches Blaskonzert. Als ihr mein bestes Stück hart genug erschien, positionierte sich Cristina in die 69. Wir leckten uns gegenseitig ausgiebig. Ihr Muschisaft schmeckte vorzüglich. Schließlich wollte sie gefickt werden, wozu ich sie in die Missio bat. Unter ihrer Anfeuerung ergoss sich meine erste Landung.
Wie üblich, erfolgte eine schöne Massage. Das macht sie wirklich klasse. Untermalt von Musik aus der DomRep. Ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber für mich war es in Ordnung. Zumal Cristina dazu sang. Und ich mag ihre Singstimme.
Nach einiger Zeit bat Cristina zur zweiten Runde. Das Luder weiß ganz genau wie sie einen Mann um den Verstand bringen kann. Nach recht kurzer Zeit hatte sie mich genau da wo sie mich haben wollte.
Es folgten weitere Streicheleinheiten. Untermalt mit Musik. Als sie nach einer dritten Runde fragte, wies ich darauf hin dass ich keine zwanzig mehr bin. So ließen wir unsere Schäferstunde ruhig ausklingen.
Völlig beschwingt verabschiedete ich mich mit einem kleinen Geschenk zu Weihnachten, worüber sie sich sehr freute. Noch Tage später hielt meine Euphorie über dieses Ergebnis an.
In diesem Sinne, die besten Wünsche in die Runde und allseits einen guten Rutsch.
Zitieren
Es bedanken sich: Cyper,Marc Aurel,papa,Rocky Balboa,Tenderly Trust,Icke2020
War neulich mal wieder bei Cristina. Top wie immer, aber auch nicht ganz so herrlich wie die letzten Male. Der Verlauf war ähnlich wie in den letzten Berichten beschrieben. Deswegen will ich darauf heute nicht weiter eingehen. Es wurde alles geboten was das Herz begehrt.

Später berichtete sie mir von privaten Sorgen. Das mag eine Rolle gespielt haben, warum ich ihre Stube nicht ganz so euphorisch wie sonst verließ.

Störend war allerdings der Betrieb. Weil ich mein Kommen angekündigt hatte, wimmelte sie gerade bei meinem Eintreffen einen anderen Kunden ab. Während es ich mich mit ihr vergnügte, klopfte es ständig an der Tür, ging unaufhörlich ihr Telefon. Worauf sie zugab, dass manchmal so gut wie gar nix los ist und dann auch wieder richtig Betrieb ist. Diesmal war eindeutig letzteres der Fall.

Beim Verlassen der guten Stube wartete bereits der Nachfolger. Während ich die Stufen hinabstieg, musste ich an Spider Murphys Rosi denken. Bei Franzy und Cristina gab sich die Kundschaft die Klinke in die Hand, während in den anderen Stockwerken gähnende Leere vorherrschte. Die Damen saßen sich buchstäblich den Hintern, bzw. standen sich die Füße platt.
Zitieren
Es bedanken sich: soundstor,banane
Kontaktdaten
Christina
Taunusstraße 39
60329 Frankfurt
Hessen
Karte Anzeigen
Trotz fortgeschrittener Zeit (geht uns allen so) ist sie im Großen und Ganzen  wie vor zehn Jahren, dolles Mädel und eine gute Bank.
Zitieren
Bis zum Sonntag ist Cristina noch besuchbar. Anschließend geht's für mehrere Wochen in die Heimat.
Zitieren
Es bedanken sich: Senoras Y Scampis,Cronauer69,lindner