E43 Gemütliche Kolumbianerin Klaudia / Claudia
Kann mal einen Link spendieren ?
Ich denke, dass das Gehirn eines Mannes ursprünglich wie ein kleiner leerer Dachboden ist und du es mit solchen Möbeln füllen musst, wie du möchtest. (Sherlock Holmes)
Zitieren
Ich habe einen Fred gefunden.

Guckst Du hier:

http://lustscout.to/wbboard/showthread.p...laudia+E43

Gruß,SBM
Zitieren
1. Datum und Location

-> Datum: Nachtschicht 14.08.09/15.08.09
-> Anschrift: Elbestraße 43
-> Stock: 2.OG
-> Zimmer: 8

Ich hatte sie bereits letzte Woche, bei meinem Threesome-Abenteuer
mit den Cousinen Daniela und Julie auf derselben Etage gesehen und auf
die Warteschlange gesetzt. In jener Nachtschicht habe ich dann aber
zugeschlagen. Übrigens ist/war sie nach ihren Aussagen weder heute noch
gestern tätig/tätig gewesen. Voraussichtlich erst morgen (Montag) wieder.
Denke es handelt sich um eine Neuerscheinung, siehe weiter unten ...


2. Person

2.2. Identität:

-> Name: Klaudia / Claudia.
-> Herkunft: Kolumbien, Santa Marta (Küste).
-> Alter: Mitte 30 (geschätzt), vielleicht mehr, soll nicht heißen, dass sie
alt aussieht, denn selbst wenn sie älter wäre, wäre sie immer noch in
Schuss. Mich hatte sie (wegen des Aussehens) auf 18 geschätzt.

2.2. Erscheinung:

-> Auftreten: Freundlich, nett, ausgeglichene und gemütliche Person.
-> Gesicht: Für mein Geschmack noch hübsch anzusehen, trotz Alters.
-> Haar: Schwarz, leicht gewellt, bis zum Rücken und offen getragen.
-> Haut: Helle Latina, eher europäischer Abstammung vgl. Camilla (PH).
-> Figur: Zwar nicht makellos aber insgesamt doch noch als schmal
einzustufen (Ansätze, wenn auch nur wenig, teils vorhanden, z.B. Hüfte).
-> Hintern: Latinauntypisches, eher schmaleres Gesäß.
-> Brüste: geschätzte C-D, nicht ganz so fest mit größeren Höfen und
Nippeln, jedoch mit leicht erkennbarem Gepfusche, auch wenn nur gering,
sodass ich doch auf Manipulation durch Sillikon tippe.
-> Vagina: Einwöchig altes Rechteck über der Klitoris, größere Lippen.
-> Grösse: ca. 1.73m durch enorme Absätze! In echt dürfte sie kaum größer
als ca. 1.63m sein.
-> Tatoos: Keine (festgestellt).
-> Piercings/Ohrringe: Aufgrund des Haars nicht ersichtlich gewesen.
-> Fingernägel: Rot lackiert und mittellang.
-> Outfit: Monokini, bestehend aus Bra und Slip (kein String) mit buntem
Muster (blaue, weiße, schwarze Streifen), da drunter nochmal Dessous:
Bra und String, alles in schwarz und dazu schwarze Riesen-Heels.


3. Service

3.1. Ausgehandelt:

-> Aktion: Blasen, Ficken, alles safe, mit Titten lecken.
-> Preis: 30€ aufgerufen, 25€ nachgefragt und darauf geeinigt.

3.2. Bekommen:

-> Waschung: Zu aller erst nahm sie eine Waschung meines besten Stücks
vor und ich waschte mir parallel dazu die Hände, natürlich alles mit Seife.
-> Ausziehen: Das Ausziehen ihrerseits erfolgte erst jetzt (also nach der
Waschung). Sie dabei mit dem Rücken zu mir und rieb auch mal mit ihrem
Hintern an den empfindlichen Stellen.
-> Blasen: Auf ihren Wunsch, dem ich folgte, beugte sie sich vor mir und
stülpte das Gummi bei guter Errektion um und startete ein angenehmes
Französisch, beglitten durch Streicheleinheiten ihrerseits an Brust und
Bauch. Anschließend auch etwas Geriebe zwischen ihren Brüsten, was
sie von sich aus machte. Ging mit ihrem Gesicht auch an meinen Hals.
-> Ficken: Zunächst kurz im Stehen von hinten, was sie veranlasste.
Dann Wechsel zu Missionar auf dem Bett, wo wir erstmal ein wenig
verweilten. Körpernähe ließ sie zu, wo sie sogar wieder aus Eigeninitiative
sich an meine Brustwarzen ran machte und an diesen leckte. Hier durfte
ich auch noch mal an ihren Titten lecken, jedoch etwas kurz. Anschließend
Wechsel in Doggy, wo sie auch mitging, sogar etwas zu intensiv. Dann auf
meinen Wunsch abschließender Reiter, sie dabei mit dem Rücken zu mir,
und nach vorn gebeugt sitzend. Störend war nur, dass sie dabei den
Kondomrand festhielt und dadurch etwas abgelenkt war. Zum Schluss
gekommen und dann hat sie mir doch nochmal die Titten zum Lecken
hingehalten. Kondomentsorgung dann durch sie. Waschung jeder für sich,
wobei sie Zewa zum abtrocknen nachreichte. Angezogen, dabei noch
etwas geredet und zuletzt mit Küsschn links und rechts verabschiedet.

-> Zeit: Etwa 20 - 25 Minuten incl. etwas größerem Smalltalk, kein
Zeitdruck oder dergleichen, insgesamt gemütliche Atmosphäre!


4. Beurteilung

-> Optik: Ansehnlich Latina-MILF mit hervorstechender Oberweite.
-> Service: Noch als überdurchschnittlich kategorisierbar.
-> Wiederholung: Eventuell möglich.


Der Service an sich war ganz in Ordnung, wobei ich sagen muss, dass ich
stellenweise doch das Gefühl hatte, sie wäre Neuanfängerin. Auf Anfrage
wie lange sie schon in Deutschland sei, antwortete sie 3 Jahre. Negativ
fand ich halt, wie gesagt schon nur, dass sie auch schon mal mit der Hand
dazwischen ging. Abgeschossen habe ich trotzdem und gut wurde ich auch
behandelt, somit eigentlich kein Grund zu meckern.


5. Bemerkung

Diese Frau ist auch sehr auf ihre Hygiene bedacht: Als ich ihr nah kam,
konnte ich keinerlei unangebrachte Düfte vernehmen, im Gegenteil!

Saludos,
Jakob
In my race against time I - can't stop
Runnin' through the red light - livin' my life
Zitieren
Muchas gracias Jakob,

mit Deinem Bericht hast Du eine sauber strukturierte Facharbeit hingelegt.
Ich mag diese sachdienlichen Details zur Person.

Vielen Dank und weiter schöne Ficks und entsprechende Berichte an dieser Stelle Wink

Gruß
padillo
Angehender E55E - GB weiß Bescheid Wink
Zitieren
Daumen hoch 
Hi Scouts,

hab am Donnerstag in der E43 eine geile Latina Milf die mir bis Dato unbekannt war besucht.Ausgemacht waren 30 Euro für FM und GV (FO macht sie nicht ).

Beschreibung:

Herkunft: Dom Rep
Name: bin mir nicht sicher,glaube aber Maria verstanden zu haben Grübel
(ist nicht die Maria über die schon einmal berichtet hab !!!)
Alter: ca.35 bis 40
Kf:36
Titten:sehr pralle Sillis C-D Cups
Größe:ca.1,65-1,70m
Haarfarbe:schwarz
Äußeres Erscheinungsbild: heiße Latina mit geilen Titten,hübschem Gesicht und leichtem Hüftspeck,aber nicht fett oder so,ansonsten alles knackigLMAA
Arbeitszeiten: meist Mittags und Abends,legt dann zwischendurch immer ne Pause ein lt. ihrer Aussage

Ablauf:

Da sie mir schon an der Tür einen sympathischen Eindruck machte und ich mittlerweile ein gutes Gespür entwickelt hab, bin ich zu ihr ins Zimmer.Nachdem ich mich ausgezogen hab,hat sie mir den Schwanz am Waschbecken gewaschen. Sie hat sich auch die Muschi gewaschen und noch Mundwasser genommen da sie vorher einen Kaffee getrunken hatBeifall
Anschließend hat sie sich am Spiegel vor mich positioniert und ihren Arsch an meinem besten Stück kreisen lassen, während sie meine Hände nahm um ihre absolut geilen fetten Titten abzugreifen.Ich war direkt betriebsbereit.Hab dann nach FO gefragt,wurde aber verneint.Also Gummi drauf und im Stehen geblasen,sehr geil ohne zahnen und immer wieder züngeln an der Eichel.Nach dem blasen hat sie ein neues Gummi montiert und ich konnte sie im stehen vor dem Spiegel schön Fuckin.
Anschließend gings auf dem Bett weiter,sie ist von sich aus in den Pirat gegangen,und hat ganz schön Gas gegeben.Alleine der Anblick ohne sich mit den Händen abzustützen ,war schon extrem,Jump_dust
Danach in der Missio gefickt,die Sau hat mir ständig ihre Zunge rausgestreckt und geile Sachen gesagt,immer wieder an meinen Nippeln geknabbert und sich Küssen lassen,allerdings keine ZK.

Zum Abschuss hab ich mir die Gummitüte abziehen lassen ,sie klein yogi eingeölt und solang gewichst bis ich meine Soße schön auf ihren Titten bzw.meinem Bauch verteilt hab.Dann sauber gemacht noch ein bißchen gequatscht,angzogen bezahlt und mit Küsschen verabschiedet.

Fazit:100% Wdh,wenn ich sie wiedersehe.Eine meiner geilsten Laufhausnummern,alles ganz ohne Zeitdruck.Auch so kleine Nebensachen,wie das sie mir den Schweiss während der Action wegwischte oder den Ventilator angemacht hat,das alles mit einem lächeln,ist nicht selbstverständlich. Außerdem ist sie extrem sauber,wäscht sich vorher und danach.Sehr sympathische Dame.

Gruß yogi117
Zitieren
War gestern auch wieder da.Hatte ein Namensschild an der Tür .Heisst wohl Claudia.
Zitieren
Müsste dann wohl Claudia/Linda sein, die im Sommer letzten Jahres in der
E43 im 1.OG war (damals aber noch Nachtschichts). Gelegentlich sah ich
sie auch im EG, Zi.1 (arbeitet wohl jetzt nur noch in der Tagschicht). Ich
hatte damals auch einen Bericht zu ihr geliefert, siehe:

https://www.lustscout.men/forum/showthread.php?tid=4919

Weitere Berichte zu ihr finden sich auch unter dem folgenden Link:

https://www.lustscout.men/forum/showthread...769&page=1

Gegebenfalls kann man ja alles zusammenfügen, werds nochmal melden.



Saludos,
Jacob
In my race against time I - can't stop
Runnin' through the red light - livin' my life
Zitieren
War vor ein paar Wochen auch mal bei ihr.
Samstags gegen 19 Uhr!
Titten sind bestimmt C und sehr stramm- ich mag sie lieber weicher aber das wußte ich vorher nicht.
Hab 30 für Handjob,Blasen und auf die titten spritzen gehabt.
Sie hat sich ständig weggedreht damit ich ja nicht die Titten anfasse und wenn doch dann nur drüberstreicheln,ja nicht mal kneten oder so.
Das hat mich ziemlich abgetörnt,da ich auf große Titten stehe aber wenn ich dann nicht ran darf???
Werde bestimmt nicht nochmal zu ihr gehen!
Reinlich ist sie aber.
Zitieren
War am Sonntagnachmittag um 16 Uhr bei ihr. Hatte eigentlich keine Lust zum Ficken, aber wenn ich schon mal in Frankfurt bin und dazu noch beim Museumsuferfest mit Katzensprung zu den Hühnern, muss natürlich gefickt werden.

In der T39 war war schon ne heisse Braut, die aber mit ihrem Köter auf dem Bett spielte. Also weitere 3 Laufhäuser durchgeklettert bis ich mit letzter Kraft dem E43 verschwitzt herunterhumpelte und einen Notfick im EG verrichtete.

Klaudia: nichts Aufregendes für 30 €, harte Silis, die sie sich nicht begrabschen lassen wollte. Ansonsten auch ne laue Sache, hab mir letztendlich einen runterholen lassen, wo sie sich noch Handschuhe anzog.

Schade für die 30 € - andererseits hätte ich mir nie verziehen, nicht zum Ficken gegangen zu sein: also Schwamm drüber.

Grüße
Marquis
Die teuerste Art zu Ficken ist zu Heiraten
Zitieren
Es bedanken sich: Lord_V
Kürzlich stellt ich hocherfreut die Öffnung der E47 fest. War morgens zu früher Stunde da, deswegen waren die Zimmer nur mäßig belegt. Ausnahme OG1. Dort war ein Großteil der Türen geöffnet, aber den Altersschnitt der Damen schätze ich auf eher 60 Lenze. Das habe ich in diesem Haus völlig anders in Erinnerung.

Egal, in OG2 wartete Claudia. Sie ist mir aus der E43 in Erinnerung, wobei ich dort nie bei ihr gewesen bin. In der Regel war ich zu unentschlossen. Wenn ich sie dann endlich aufsuchte, war die Tür geschlossen.

Nun ließ ich die Chance nicht verstreichen. Es entwickelte sich eine super Halbestunde. Ich frage mich wirklich, warum es hier kaum Berichte über Claudia gibt. Nachdem ich mich meiner Klamotten entledigt hatte, umarmten wir uns zunächst im Stehen. Dabei hatte ich Ruckzuck ihre Zunge in meinem Hals. In allen möglichen Foren gibt es Klagen über verweigerte ZK. Davon konnte hier gar keine Rede sein. Claudias Zungenspiel war fantastisch.

Wir verlagerten das Geschehen aufs Bett. Ich küsste und leckte ihre Titten, die rechte Hand wanderte zu ihrer Spalte. Diese wurde Ruckzuck klatschnass. Ihre Art des Stöhnens und Anfeuerns mag für den einen oder anderen gewöhnungsbedürftig zu sein. Mir hingegen machte es nichts aus.

Ihre Zunge im meinem Hals, meine Finger in ihrer Muschi, ihre Hand an meinem Schwanz. Bereits nach wenigen Minuten explodierte es in mir. Das habe ich so schon lange nicht mehr erlebt.

Claudia bot mir dann noch eine Massage an, wobei sie immer wieder Eier und Hintern mit einbezog. So bot eine Verlängerung und eine zweite Runde an. Doch beim ersten Mal wollte ich es nicht gleich übertreiben und vertröstete sie.

Seit der Wiedereröffnung hielt ich mich an die altbewährten Damen. Nun bin ich froh ein Experiment gewagt zu haben. Ein Wiedersehen ist fest eingeplant. Claudia ich eine Superfrau!
Zitieren
Es bedanken sich: memphis,toemi,qotok,yogi117,bouma,latinalover,Lord_V
War neulich zum zweiten Mal bei Claudia. Dieser zweite Besuch übertraf den ersten sogar bei weitem. Bevor ich berichte will ich nochmals recherchieren ob ich hier richtig bin. Irgendwie kommt es mir komisch vor dass niemand meine Begeisterung teilt.
Zitieren
Es bedanken sich: Lord_V
Der zweite Besuch bei Claudia war nicht einfach. Bei zig Versuchen war die Tür geschlossen. Bevor es endlich klappte hörte ich beim Lauschen Frauenstimmen. Anscheinend lauschte ich ziemlich laut. Die Tür ging auf und eine Dame mit Brille schaute mich fragend an. Auf meine Frage nach Claudia erhielt ich die Antwort: zwei Minuten. Mir ist bekannt dass andere Nationalitäten über ein anderes Zeitgefühl verfügen, aber diese zwei Minuten kamen mir wie eine Ewigkeit vor. Nach gefühlt zwanzig Minuten öffnete sich die Tür und Zahl Mädels verteilten sich auf die umliegenden Zimmer. Ich betrat die gute Stube. Beim Anblick der Kartons fragte ich Claudia ob sie nun gut gestärkt ist. Die Frage wurde mit einem herzlichen Lachen beantwortet.
Nach dem Entkleiden und waschen begab ich mich im Stehen in Claudias Arme und sogleich hatte ich ihre Zunge in meinem Hals. Wir griffen uns gegenseitig ab. Weil es so geil war bugsierte ich Claudia aufs Bettchen. Während ich ihre Muschi streichelte wichste mich Claudia ziemlich rasch zum Höhepunkt.
Das erfreute Claudia sehr und sie meinte das schreit geradezu nach einer zweiten Nummer. Mein Hinweis darauf dass ich keine Zwanzig mehr bin stachelte ihren Ehrgeiz an. Was nun fogte habe ich so noch nicht erlebt. Bestimmt zwanzig Minuten wurde ich intensiv geblasen und gewichst. Weil es so schön war wollte ich es genauso genießen und verzichtete daher aufs ficken.
Die Zeit verging, mehrmals war ich kurz vor dem Höhepunkt, erreichte ihn aber nicht.
Claudia fragte ob ich eine halbe Stunde dranhängen wolle. Darauf war ich vorbereitet und dieses Mal willigte ich ein.
Nachdem das geklärt war gab es erstmal die 69. Später positionierte sie sich zwischen meine Beine. Plötzlich hatte ich einen Finger in meinem Po, der Schwanz wurde bearbeitet. Recht schnell kam ich heftigst ein zweites Mal.
Claudia wollte eine dritte Runde einläuten. Aber dazu war ich wirklich nicht mehr in der Lage. Wer mich deswegen als Schlappschwanz bezeichnet, nur zu.
Die angebotene Massage nahm ich denkend an. Ich habe auch diese sehr genossen.
Vor dem Besuch hatte ich meine Träume und Wunschdenken. All dies wurde weit übertroffen. Das ist mir in dieser Form kaum passiert.
Ich bin noch sehr gespannt auf den dritten Besuch...
Zitieren
Es bedanken sich: Cyper,Marc Aurel,Lord_V